2. ÖBV-RLT (B & SCH)

An diesem Wochenende konnten 6 Podestplätze erspielt werden (4 beim B-RLT und 2 beim SCH-RLT)

An diesem Wochenende fand in Hohenems das 2. ÖBV B-Ranglistenturnier im Jahr 2018 statt. Mit dabei Lukas Mittermayr, Richard Wan und Michael Scheinecker.
Zeitgleich wurde das U13-U15 Ranglistenturnier in Vöcklabruck ausgetragen, wo Raffaela Frühauf, Emma Manjic, Kilian Keplinger, Florian Labmayer und Benjamin Maier um Ranglistenpunkte kämpften.

Finalisten im Herrendoppel (B-RLT)
Finalisten im Herrendoppel (B-RLT)

B-Ranglistenturnier in Hohenems

Ein durchaus sehr erfolgreiches und vorallem sehr anstrengendes Wochenende für Luki, Richi und Michi.

Mixed
Richi holte sich im Mixed mit Partnerin Nicole Bertsch (Dornbirn) souverän den Turniersieg.
Luki spielte ebenfalls Mixed schied aber mit Denise Hofer (Klagenfurt) bereits im Halbfinale aus, somit erreichte er mit seiner Partnerin Platz 3.

Einzel
Gruppe E war eine sehr knappe Angelegenheit. In dieser 3er Gruppe spielten Luki, Richi und Lukas Höfling (Wien) um den Gruppensieg. Jedes Match ging in den 3. Satz und es waren extrem ausgeglichene Spiele. Luki zeigte starke Nerven und holte sich den Gruppensieg vor Lukas Höfling und Richi.
Am 2. Tag waren die Nerven bei Luki nicht mehr vorhanden, weshalb er im Viertelfinale den 3. Satz sehr deutlich verlor, dennoch erkämpfte er sich den 5. Platz.
Für Richi und Michi hieß es Platz 3 in der Gruppe. Beide konnten das erste Spiel am zweiten Tag gewinnen und somit spielten die beiden gegeneinander um Platz 17 oder 19. Dieses Duell konnte Richi im 3. Satz für sich entscheiden.
Richi erreichte Platz 17 und Michi Platz 19.

Doppel

Alkovener Doppelfinale in Hohenems.
Luki und Michi mussten im Viertelfinale (21-19 | 20-22 | 22-20), sowie im Halbfinale (21-19 | 17-21 | 27-25) über 3 Sätze gehen und starke Nerven beweisen.
Im Finale wartete die Nummer 1 des Turniers. Richi und Simon Rebhandl wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und holten sich ohne Satzverlust den Turniersieg.

[Bericht - Lukas Mittermayr]

SCH-Ranglistenturnier in Vöcklabruck

Benjamin Maier, Kilian Keplinger, Emma Manjic und Raffaela Frühauf starteten im U13 Bewerb und Florian Labmayer im U15 Bewerb.

Am Ende gab es 2 Silbermedaillen und gute Platzierungen. Raffaela Frühauf sicherte sich mit Hanna Gillesberger (Ohlsdorf) nach einem spannenden Finale den 2.Platz. Florian Labmayer und Luis Pongratz (Mödling) erreichten überraschend das Finale, dort waren die Gegner aber dann doch zu stark.

Bei den U13-Mädchen erreichten Raffaela Frühauf und Emma Manjic die Plätze 6 und 8. Benjamin Maier wurde unter seinem Wert geschlagen, er verlor sein Spiel in der Qualifikationsrunde trotz einer 7-Punkte-Führung durch zu viele unnötige Eigenfehler. Am Ende erreichte er den 15.Platz. Kilian Keplinger kam bei seinem ersten nationalen Turnier trotz großem Einsatz über den 18.Platz nicht hinaus.

[Bericht - Fritz Freimüller]

2. Platz im Damendoppel
2. Platz im Damendoppel
2. Platz im Herrendoppel
2. Platz im Herrendoppel